GPS-Geräte im Test

Testbericht: Garmin Oregon 650t


Zur Fotostrecke (65 Bilder)

Foto: Garmin

 

Zelt Exped Orion 3
Foto: Exped

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Uli Benker

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Casio

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Boris Gnielka
Mit seinen vielseitigen Navifunktionen lässt dieses GPS-Gerät keine Wünsche offen. Wir haben das Garmin Oregon 650t vier Monate lang getestet.

Was uns gefällt

  • feines, top ablesbares Display
  • einfaches, spielerisches Handling
  • vielseitige Navigationsfunktionen

Was uns nicht gefällt

  • Bedienung bei starkem Regen

Automatische Zielführung, Tracknavigation, GPS- und GLONASS-Empfang, Höhenmesser mit Barometer, Kompass und Kamera - das GPS-Gerät Garmin Oregon 650t lässt keine Wünsche offen. Zumal der GPS-Lotse auch mit spielerischem Handling glänzt. Ein Verdienst des logischen Menüs und des brillanten Touchscreens, der sich wie bei Smartphones mit Fingergesten steuern lässt. Jedoch reagiert der Screen des Garmin Oregon 650t bei starkem Regen deutlich schlechter - was für kapazitive Displays typisch ist.

Technische Daten des Garmin Oregon 650t

Preis: 519 Euro
Gewicht: 215 g
Sonstiges : Ausprobiert: 4 Monate

18.01.2014