GPS-Geräte im Test

Testbericht: Garmin GPSMap 62S (Kauftipp)

GPS-Gerät: Garmin GPSmap 62s
Foto: Garmin
Obwohl schon einige Jahre auf dem Markt, zählt das Garmin GPSMap 62S noch lange nicht zum alten Eisen und bleibt auch im Test 2014 eine Kaufempfehlung!
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Obwohl schon einige Jahre auf dem Markt, zählt das Garmin GPSMap 62S noch lange nicht zum alten Eisen. Die pfiffige Tastenbedienung mit Shortcuts, der zuverlässige Empfang und die vielseitigen Navigationsfunktionen mit Routing überzeugen ebenso wie das sehr gut ablesbare Display. Zudem nuckelt das GPS-Gerät Garmin GPSMap 62S äußerst sparsam am Batteriestrom - optimal für ausgedehnte Outdoor-Touren.

Bedienung:
Sehr übersichtliches, individuell konfigurierbares Tastenmenü.

Display:
Sehr heller Bildschirm mit einer für Karten ausreichend hohen Auflösung.

Navigation:
Ausgereifte, sehr vielseitige Navigationsmöglichkeiten mit Routing.

Karten:
Große Auswahl an hochwertigen Vektor-, aber auch Rasterkarten.

Technische Daten des Garmin GPSMap 62S (Kauftipp)

Preis: 329 Euro
Sonstiges : 399 Euro mit Deutschland-Karte
Packmaß: 6 x 16 x 4 cm
Gewicht: 204 g
Kartensystem: Vektor/Raster
Wegpunkte/Routen/Tracks: 2000
Routing: 200
Extra: Höhenmesser/Barometer, Kompass, Routing Outdoor & Straße, drahtloser Datenaustausch zwischen Geräten, Paperless Geocaching; Karabiner-Clip

Empfang

Bedienung

Display

Navigation

Karten

Vielseitigkeit

Strom


Fazit:

Das Garmin GPSMap 62S ist ein zuverlässiger und sehr ausdauernder Allroundempfänger für Outdoor-Touren aller Art. Das ergab unser GPS-Geräte-Test 2014.

Garmin GPSMap 62S (Kauftipp) im Vergleichstest


Garmin GPSMap 62S (Kauftipp) im Vergleich mit anderen Produkten

25.02.2014
Autor: Uli Benker
© outdoor
Ausgabe /14