Gilf Kebir Expedition - 4000 Kilometer durch die Sahara

Datum: 15.02.2014 (19:00) bis 15.02.2014
Ort: 83024 Rosenheim
Land: Deutschland
Kategorie: Vortrag
Webseite zum Event: http://home.arcor.de/w-haupt
Weitere Informationen: Gasthof Höhensteiger, Westerndorfer Str. 101, 83024 Rosenheim

In einer beeindruckenden Audiovisions-Diaschau erzählt Willy Haupt live mit geschichtlichen und historischen Hintergründen von seiner Reise, die ihn 8000 km durch Ägypten führte. Zunächst vom Niltal mit seinen Zeugnissen aus der Zeit der Pharaonen und seiner Fahrt mit einer Feluke den Nil hinab.

Dann begleiten ihn die Zuschauer auf eine Expedition 4000 km durch eines der unerforschtesten und trockensten Gebiete der Welt, die westliche Wüste in Ägypten. Die westliche Wüste zählt auf Grund ihrer abwechslungsreichen Landschaft zu den schönsten Gebieten der Sahara.

Ziel der Expedition ist der Gilf Kebir, ein riesiger Tafelberg in der Größe Siziliens, welcher im Grenzdreieck Ägypten-Sudan-Lybien liegt. Auf dem Weg zum Gilf Kebir lernt der Zuschauer unter anderem die “Weiße Wüste” mit bizarren, von Erosion und Sandstürmen geformten Kalksteingebilden und die “Mud Plans”, einen prähistorischen See inmitten der Großen Selima-Sandebene kennen. Am Gilf Kebir weisen ca. 6000 Jahre alte Felszeichnungen auf frühere Fruchtbarkeit und Besiedelung dieses Teils der Sahara hin.

Vom Gilf Kebir hat die Expedition 800 km durch das drittgrößte Dünenfeld der Welt, das “Große Sandmeer” bis zur Oase Siwa zu bewältigen. Dabei sind mit den robusten Geländewagen bis zu 100 m hohe Sanddünen zu überwinden. Zuletzt entführt Willy Haupt noch etwas in die wilde Berglandschaft des Sinai in der Umgebung des Mosesberges und zu den dort lebenden Beduinen.