Sternfrucht - für Nierenkranke ist der Verzehr lebensgefährlich

Die Sternfrucht enthält ein Gift, das gesunden Menschen nicht schadet, für Nierenkranke aber hochgefährlich sein kann. Schwere Vergiftungen drohen.

 

Scheibe der Sternfrucht - Karambole
Foto: © TomTomFlash | pixelio.de Exotisch, apart und dekorativ: Die Sternfrucht birgt Gesundheitsrisiken.

Brasilianische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Sternfrucht - auch Karambole genannt - ein Nervengift enthält, das bei gesunden Menschen keinerlei Schäden verursacht, bei Nierenkranken aber lebensgefährliche Vergiftungen verursachen kann.

Für Nierenkranke und Dialysepatienten kann der Verzehr der Sternfrucht gesundheitlich gravierende Folgen haben. So wurden folgende Konsequenzen bei Nierenkranken nach dem Genuss der Sternfrucht beobachtet:

Andauernder Schluckauf, Erbrechen, Kraftlosigkeit, Verwirrung, psychomotorische Unruhe, epileptische Anfälle und sogar Koma und Tod.

Im akuten Notfall könne nur eine sofortige Blutwäsche gegen die Vergiftung helfen, so berichtet das Wissenschaftsmagazin scinexx.de.

Mehr: