Olivenöl ist gut für die Knochen

Oliven am Zweig
Foto: © Ro18ger / Pixelio
Die Ergebnisse einer Studie aus Spanien legen nahe, dass Olivenöl und mediterrane Ernährung die Knochen schützen können.

Bei einer Studie des Hospitals Dr. Josep Trueta in Girona, Spanien, haben Wissenschaftler herausgefunden, dass eine 'mediterrane' Ernährungsweise mit Olivenöl positive Auswirkungen auf die Knochen hat.

Andere Studien hatten bereits gezeigt, dass Osteoporose-Level im Mittelmeer-Raum niedriger sind als im Rest von Europa. Osteoporose wird die meist im Alter auftretende verringerte Knochendichte genannt. Dabei werden die Knochen anfälliger für Knochenbrüche. Die Forscher vermuten nun einen Zusammenhang zwischen mediterran geprägter Ernährung mit dem Konsum von Olivenöl und besserer Knochengesundheit.

Olivenöl ist außerdem wegen des hohen Anteils an einfach ungesättigten Fettsäuren sehr gesund. Es wirkt sich positiv auf das Herzkreislaufsystem und den Fettstoffwechsel aus und verringert die Gefahr von Diabetes mellitus oder Krebs. Extra natives Olivenöl soll eine entzündungshemmende Wirkung haben.

Quelle: www.sciencedaily.com | Endocrine Society’s Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism (JCEM)