Ernährung umstellen oder mehr Sport treiben? Am besten beides - aber das Timing ist auch wichtig

Abnehmen - Frau mit Hantel und Gemüse
Foto: Warren Goldswain | Shutterstock
Wer gesünder leben möchte, versucht meist, die Ernährung umzustellen und mehr Sport zu treiben. Am besten tut man beides - Forscher fanden nun heraus, wann man am besten womit anfängt.

Testpersonen, die zeitgleich ihre Ernährung umstellten und mehr Sport getrieben haben, waren erfolgreicher bei der Änderung ihrer Lebensweise als die Personen, die erst das eine, dann das andere versuchten.

Die Forscher teilten 200 Testpersonen, die sich generell ungesund ernährten, in vier Gruppen auf. Die erste Gruppe sollte sich gesünder ernähren und zur selben Zeit beginnen, Sport zu treiben. Andere Testpersonen wiederum sollten erst die Ernährung umstellen und ein paar Monate später damit anfangen, sich körperlich zu betätigen.

Die dritte Gruppe sollte zuerst mehr Sport treiben und dann später die Ernährung umstellen. Die Probanden der vierten Gruppe sollte weder das eine noch das andere in Angriff nehmen; diese bekamen verschiedene Techniken verordnet, die Stress verringern sollten.

Alle Testpersonen wurden über ein Jahr lang beobachtet. Einmal im Monat wurden sie telefonisch beraten, wenn es um ernährungstechnische Fragen oder die sportliche Aktivität ging.

Fazit: Gleichzeitig ist besser

Die Ergebnisse: Die Personen, die ihre Ernährungsweise umstellte und gleichzeitig begann, Sport in ihren Wochenplan einzubauen, erzielten den besten Erfolg. Am zweitbesten schnitt die Gruppe ab, die zuerst die sportliche Aktivität in Angriff nahm.

Mehr zum Thema:

22.05.2013
Autor: Laurie Hilbig
© outdoor