Nike Mercurial Superfly IV mit Flyknit-Technologie: das ist Ronaldos neuer WM-Schuh!


Zur Fotostrecke (23 Bilder)

Nike Mercurial Superfly IV Cristiano Ronaldo CR7
Foto: Nike

 

Nike Mercurial Superfly Ronaldo CR 7
Foto: Nike

 

Nike Mercurial Superfly IV Cristiano Ronaldo CR7
Foto: Nike

 

Nike Mercurial Superfly IV Cristiano Ronaldo CR7
Foto: Nike

 

Nike Mercurial Superfly IV Cristiano Ronaldo CR7
Foto: Nike
Der Nike Mercurial Superfly IV ist da! Wie der jüngst vorgestellte Nike Magista setzt er auf die neue Flyknit-Technologie und einen hoch geschnittenen Schaft. Alle Bilder und Infos gibt es hier!

Er soll der schnellste Schuh sein, den Nike je kreiert hat. Jetzt hat Cristiano Ronaldo das Geheimnis gelüftet: Hier kommt der neue Nike Mercurial Superfly IV! Dafür setzt Nike auf seine neuesten Technologien.

Mit dem Nike Magista starte Nike das Jahr der Fußball-Innovationen. Erstmal nutzen Sie bei einem Fußballschuh die Flyknit-Technologie, die bereits im Nike-Laufschuhsegment erfolgreich eingesetzt wird.

Jetzt kommt auch das Mercurial-Silo in den Flyknit-Genuss: der Nike Mercurial Superfly IV setzt ebenfalls auf diese Technologie. Vier Jahre dauerte die Entwicklung. Deutlichstes optisches Unterscheidungsmerkmal des neuen Mercurial im Vergleich zu früheren Varianten: die Schaftverlängerung, von Nike Dynamic Fit-Schaft genannt.

Hintergrund des ungewöhnlichen Designs: Wie schon beim Nike Magista soll dieser "fließende Übergang" vom Bein zum Fuß ein bislang unerreichtes Ball- und Spielgefühl bringen.

Bayern-Star Mario Götze packte seine Erfahrungen mit der Flyknit-Technologie im ZEUGWART-Interview in folgende Worte: "Der Magista fühlt sich sehr natürlich an und man hat das Gefühl als wäre er eine direkte Verlängerung des Beins."

Auch die neue Oberfläche soll dazu beitragen. Durch das dreifach gestrickte Gewebe soll sich weniger Material zwischen Fuß und Ball befinden, wodurch das Ballgefühl gerade bei hohen Geschwindigkeiten verbessert werden soll.

Hinzu kommen sogenannte Brio-Fasern, die in das Obermaterial eingestrickt und fest mit der Außensohle verarbeitet sind. Diese unterstützen die Ferse und sollen wie eine Schleuder funktionieren, die den Spieler nach vorne treibt. Eine neue flexible Karbonplatte soll bei der Kraftübertragung helfen. Außerdem versorgte Nike die neuen Mercurial Superfly IV mit zusätzlichen Stollen am Schuhabsatz für mehr Stabilität.

Nike Mercurial Superfly IV bestellen: Ab 26. Mai 2014 im Nike-Onlineshop.
Nike Mercurial Superfly IV kaufen: Ab 12. Juni 2014, der Preis beträgt 275 Euro.

Nike Mercurial Superfly IV: Die ersten Skizzen

Best of Strick: adidas Samba primeknit, adidas Primeknit FS, Nike Magista und Nike Mercurial Superfly IV

Nike Mercurial Vapor: die WM-Editionen

Nike Mercurial Vapor IX Tropical Pack:

Das ist der Fußballschuh Nike Magista