Nike Magista, Mercurial, Hypervenom, Tiempo: ZEUGWART-Test in Rom


Zur Fotostrecke (14 Bilder)

ZW Nike Fußballschuhe Test Rom 2014
Foto: Maibücher

 

ZW Nike Fußballschuhe Test Rom 2014
Foto: Maibücher

 

ZW Nike Mercurial Superfly IV Laser Orange Test Rom 2014
Foto: Maibücher

 

ZW Nike Mercurial Superfly IV Laser Orange Test Rom 2014 Trial
Foto: Nike

 

ZW Nike Tiempo Legend V Blau Orange Test Rom 2014
Foto: Maibücher
Vier Nike-Fußballschuh-Modelle, vier neue Designs, ein Test: Auf dem Trainingsgelände des AS Rom hat ZEUGWART den Nike Magista, Nike Mercurial Superfly, Nike Hypervenom und Nike Tiempo im neuen Design für Euch getestet.

Die neuen Colorways der Nike-Fußballschuhe Magista, Mercurial Superfly, Hypervnom und Tiempo sind schon seit ein paar Tagen bekannt - in Rom mussten die Topmodelle dem ZEUGWART-Test standhalten. Im Rahmen des Nike-Innovationsgipfels 2014 konnten wir die vier Fußballschuh-Varianten testen.

Der Ort des Testverfahrens konnte von Beginn an überzeugen: Auf einem Kunstrasenplatz des italienischen Top-Clubs AS Rom waren vier Trainingsstationen aufgebaut, die auf die besonderen Eigenschaften der Fußballschuhe abgestimmt sein sollten.

1. Nike Mercurial Superfly IV in Gelb/Orange

Los ging es mit dem Nike Mercurial Superfly IV in Gelb/Orange. Die neue Farbe wird den Fußballschuhen in jedem Fall gerecht, die Sockenschuhe wurden speziell für Sprinter und Hochgeschwindigkeits-Dribbler entworfen. Der Schnitt der Schuhe fällt relativ eng aus, sodass er vor allem für Spieler mit schmalen Füßen geeignet ist. Im Tempo-Dribbling-Parcours überzeugte der Schuh in puncto Ballkontrolle, aufgrund der nicht ganz optimalen Passform für die breiten Test-Füße kann über Faktoren für eine erhöhte Lauf-Geschwindigkeit keine verlässliche Aussage getroffen werden.

2. Nike Tiempo Legend V in Türkis/Orange

Der Klassiker unter den Nike-Fußballschuhen kam an der zweiten Trainingsstation zum Einsatz. Hohe Pässe verarbeiten, nach schnellen Drehungen den Ball weiterspielen: Der Tiempo im attraktiven neuen Design konnte in jeder Hinsicht überzeugen. Das Obermaterial aus Känguruleder war sehr geschmeidig und führte zu einem hohen Tragekomfort. Auch der Grip auf dem modernen Kunstrasen war sehr gut, das klassische Stollendesign erfüllte seinen Zweck bestens.

3. Nike Magista Obra in Türkis

Der zweite Sockenschuh im Test - der Nike Magista Obra - war aufgrund seines breiten Schnitts sehr angenehm zu tragen. Beim Kleinfeld-"4-gegen-4" zeigte der Schuh keine Macken: Gepflegtes Kurzpassspiel, abrupte Richtungswechsel und eine sichere Ballverarbeitung fühlten sich durch das Flyknit-Obermaterial des Magista sehr gut an. Und es stimmt: Durch den Sockenfortsatz am Knöchel schmiegt sich der Schuh außrordentlich gut an den Fuß an.

4. Nike Hypervenom Phantom in Orange

Als letzter Schuh-Kandidat ging der Nike Hypervenom Phantom in leuchtendem Orange ins Rennen. Der Tragekomfort beim Stürmer-Schuh ist gut, beim Torschuss ist die Trefferfläche auf dem Schuh durch die schräg versetzte Schnürung besonders groß. Bei diesem Modell sollte man beachten, dass die Form des Schuhs nach einigen Trainingsminuten im vorderen Teil recht weit wirkt. Grund dafür ist das sehr angenehme, aber auch sehr flexible Obermaterial aus Leder. Der ZEUGWART-Tipp: Mehrere Größen anprobieren und eventuell die etwas engere Variante wählen. Der Schuh passt sich dann nach einigen Trainingseinheiten wunderbar dem Fuß an.

Fazit: Welcher Schuh insgesamt am besten abschneiden konnte und welche Stars des AS Rom für einen lockeren Plausch beim Training vorbeischauten - das erfahrt Ihr in der Mediashow.

Das könnte Euch auch interessieren:

29.09.2014
Autor: Martin Maibücher
© outdoor