Fußballschuh-Test: adidas Predator Instinct Battle Pack

adidas Predator Instinct Battle Pack im ZEUGWART-Test


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

adidas predator battle pack 2014 ZEUGWART Fußballschuh Test
Foto: Gerteis

 

adidas predator battle pack 2014 ZEUGWART Fußballschuh Test
Foto: Gerteis

 

adidas predator battle pack 2014 ZEUGWART Fußballschuh Test
Foto: Gerteis

 

adidas predator battle pack 2014 ZEUGWART Fußballschuh Test
Foto: Gerteis

 

adidas predator battle pack 2014 ZEUGWART Fußballschuh Test
Foto: Gerteis
adidas hat mit dem Battle-Pack ein spezielles WM-Design seiner Fußballschuhe auf den Markt gebracht. Einige Neuheiten gibt es bei den adidas Modellen auch zu verzeichnen. Wir haben den neuen adidas Predator Instinct auf dem Platz getestet.

Beim adidas Battle Pack setzt adidas nicht nur auf Farben, sondern auf spezielle Muster. Die schwarz-weißen Treter sollen Kampf-Charakter ausstrahlen. Arsenal-Star Mesut Özil lief mit dem adidas Predator in der Battle-Pack-Version bei der WM 2014 für Deutschland auf.

Zudem hat sich adidas ein paar kleine Neuerungen für die WM-Versionen der Schuhe einfallen lassen. Welche das sind und wie sie sich auf Dein Fußballspiel auswirken, haben Ex-Profi Sven Schimmel und sein Testteam unter die Lupe genommen. Ob Du mit dem neuen Predator auf dem Platz bestehen kannst, verrät Dir unser Test.

Material Test: adidas Predator Instinct Battle Pack

Mit dem adidas Predator Instinct hat man sehr viel Material am Fuß. Das ist auch der Grund warum er sich sehr schwer anfühlt. Der Schuh ist aus einem Synthetik-Leder hergestellt.

Auf dem Spann sowie an der Außen- und Innenseite ist er mit einem geriffelten Gummi überzogen, das eine gute Verbindung zu Ball herstellt, zum Beispiel beim Torschuss oder beim Flanken. Das ist übrigens eine Neuerung beim adidas Predator Instinct. An der Innenseite des Schuhs befindet sich ein Gelkissen, das laut Hersteller einen besseren Pass möglich machen soll. Unsere Tester konnten das beim Kicken allerdings nicht bestätigen.

Der Fersenbereich ist sehr gut gepolstert und hat eine angenehme Höhe, sodass der Predator Instinct hinten nicht drückt. Die Außensohle des Schuhs ist sehr hart und lässt sich kaum dehnen, was das Testteam jedoch nicht als negativ bewertet. Die Nocken, die an der Sohle angebracht sind, sind eckig und sehr großflächig. Das kann zu Standschwierigkeiten auf dem Platz führen.

Passform Test: adidas Predator Instinct Battle Pack

Der adidas Predator Instinct ist so geschnitten, dass er für jeden Fuß geeignet ist. Er ist nicht zu breit und nicht zu schmal. Wenn man den Schuh vor dem Einsatz etwas nass macht, passt sich der Schuh auch sehr gut an den Fuß an.

Tragekomfort Test: adidas Predator Instinct Battle Pack

Als die ZEUGWART-Tester den Schuh zum ersten Mal anprobiert haben, waren sie begeistert: Er war auf Anhieb sehr bequem. Allerdings gab es leichte Abstriche, denn auf dem Platz erwies er sich als etwas zu schwer am Fuß. Man trägt sehr viel Material mit sich herum und das merkt man auch. Dennoch ist der adidas Predator ein bequemer Schuh mit einem angenehmen Tragegefühl.

Spielpraxis Test: adidas Predator Instinct

Passen
Das Passpad, das der Schuh an der Innenseite hat und laut adidas einen perfekten Pass garantieren soll, haben unsere Tester beim Passen nicht gespürt. Da der Schuh sehr weich ist, hat man zwar ein gutes Gefühl beim Passen, dennoch geht das Ballgefühl durch das dicke Material etwas verloren. Bei langen Pässen hat der Schuh einen guten Eindruck hinterlassen. Man kommt gut unter den Ball und kann den Ball mit viel Zug zum Mitspieler schlagen. Der geriffelte Gummiüberzug, den adidas am neuen Predator angebracht hat, ist ein wesentlicher Faktor für einen guten langen Pass und einen präzisen harten Schuss.

Schießen
Beim Schießen hatten sich die Tester etwas mehr versprochen. Der Gummiüberzug hatte sie hoffen lassen, dass der Predator ein Schuh für gute Torabschlüsse ist, in dieser Hinsicht wurden sie jedoch enttäuscht, da sie nicht den gewünschten Druck auf den Ball erzeugen konnten.

Flanken
Ganz im Gegenteil zum Torabschluss überzeugte der Schuh beim Flanken. Man kann den Ball entweder mit Zug oder mit Gefühl in den Strafraum schlagen. Für flache Rückpässe von der Grundlinie ist der Schuh ebenfalls sehr gut geeignet.

Laufen
Beim Laufen hat man ein gutes Gefühl. Allerdings hatten die Tester beim Sprint das Gefühl, langsamer zu sein als sonst. Das könnte daran liegen, dass der Schuh im Vergleich zu anderen Schuhen wirklich sehr schwer ist.

Test: adidas Predator Instinct Battle Pack - Das Fazit

Der adidas Predator Instinct hat gut abgeschnitten in unserem Test. Beim Passen, Flanken und Tragekomfort hat die ZEUGWART-Tester sehr überzeugt, jedoch bekommt der Schuh beim Schießen einige Abzüge. Ein großer Nachteil ist das Gewicht: Der Fußballschuh ist sehr schwer und das macht sich auch auf dem Platz bemerkbar. Der adidas Predator ist ein sehr guter Schuh für zentrale Mittelfeldspieler, die gute Pässe spielen und zweikampfstark sind.

Der neue adidas Predator eignet sich für jeden Fuß, da er einen sehr neutralen Schnitt hat. Alles in Allem ist der adidas Predator Instinct in der Battle-Pack-Version ein guter Fußballschuh mit dem man auf jeden Fall ein Spiel entscheiden kann.

ZEUGWART-Wertung: Abgesehen von den Abzügen beim Schießen und beim Gewicht ist der adidas Predator Instinct ein guter Fußballschuh, der vor allem bei langen Pässen und Flanken überzeugt. Daher bekommt er 3,5 Bälle.

Fußballschuh-Test: adidas adipure 11Pro Battle Pack

Fußballschuh-Test: Nike Magista

Fotostrecke: Der Nike Magista im ZEUGWART-Test

28 Bilder
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis

Fußballschuh-Test: Nike Mercurial Superfly IV

29.07.2014
Autor: Sven Schimmel
© outdoor