Fußballschuh-Test: adidas adizero F50 Battle Pack

Fußballschuh-Test: adidas F50 adizero Battle Pack

WM-Beißer Luiz Suarez wurde in der vergangenen Saison mit dem F50 adizero und 31 Treffern Torschützenkönig in der englischen Premier League. Wir haben den Schuh in der Battle-Pack-Version getestet.

WM-Beißer Luiz Suarez ging mit dem adidas adizero F50 in der vergangenen Saison für den FC Liverpool in der Premier League auf Torejagd. Seine 31 Treffer hatten großen Anteil an der Vize-Meisterschaft der "Reds". Suarez hat wohl seinen perfekten Fußballschuh gefunden. Dabei stellt der F50 das Topmodell im adizero-Silo dar - mit dem entsprechenden Preis: 220 Euro will adidas für den F50 im Battle Pack haben.

ZEUGWART-Experte Sven Schimmel und sein Team haben den Schuh getestet und Material, Passform und Tragekomfort genauestens unter die Lupe genommen. Wie sich der adizero F50 beim Flanken, Schießen und Sprinten verhält, und ob der Fußballschuh für Dich passen könnte, liest Du im ZEUGWART-Test. Hier erfährst Du alles über den Schuh, was Du wissen musst.

Test adidas adizero F50: Material

Der adizero F50 ist mit seinen 160 Gramm extrem leicht. Das dünne Material spürt man sofort, wenn man den Schuh unter die Finger nimmt: Der Oberschuh besteht aus einem dünnen Synthetikleder, das sehr weich ist. Das sogenannte Speedfoil Obermaterial ist zudem sehr flexibel. Die Oberfläche des Schuhs besitzt eine 3D-Struktur, die laut Hersteller sowohl bei nassen als auch trockenen Bedingungen für ein besseres Dribbling sorgen soll. Allerdings ist die 3D-Beschichtung leider so minimal und auch nur an den schwarzen Flächen angebracht, so dass man kaum ein Wort darüber verlieren sollte.

Die Stollen an der Außensohle sind, wie bei den neuen Fußballschuhen von adidas üblich, dreieckig. Allerdings haben die Stollen am Vorderfuß des adizero F50 im Vergleich zu einem Predator ein etwas flacheres Dreieck, was für mehr Geschwindigkeit sorgen soll.

Test adidas adizero F50: Passform

Der adidas adizero F50 ist am Mittelfuß sehr schmal aber am Vorderfuß etwas breiter und runder geschnitten. Das macht ihn sehr schwer zu definieren. Den Testern mit schmalem Fuß etwa war der Schuh vorne etwas zu weit. Im Mittelfußbereich hat er dagegen perfekt gepasst.

Das Material, das vom Hersteller als anpassungsfähig beschrieben wird, stellte sich in der Praxis als doch eher unflexibel heraus und passte sich den Füßen der Tester kaum an.

Test adidas adizero F50: Tragekomfort

Der Schuh könnte etwas bequemer sein, allerdings würde das vermutlich auf die Kosten des Gewichts gehen. Der Schuh ist sehr leicht und das wirkt sich auch auf den Tragekomfort aus. Positiv: Man muss nicht viel Material mit sich herumtragen und man denkt, dass man schneller auf dem Platz unterwegs ist.

An der Ferse ist der Schuh sehr dünn und hoch geschnitten, aber dennoch ausreichend gepolstert. An den Seiten könnte der adizero F50 etwas mehr Polsterung vertragen, da er an diesen Stellen sehr hart ist.

Test adidas adizero F50: Spielpraxis

Passen
Beim Passen fielen dem Testteam keine Besonderheiten auf. Man kann mit dem Schuh auf jeden Fall einen guten Pass spielen. Ob lang oder kurz, man hat ein gutes Gefühl beim Pass.

Schießen
Beim Schießen wurde unseren Testern klar, wieso Luiz Suarez diesen Schuh gewählt. Man hat mit dem adizero F50 ein unglaubliches Gefühl beim Schuss. Sehr gutes Ballgefühl und Präzision beim Torabschluss.

Flanken
Der adizero F50 fühlt sich sehr gut an beim Flanken. Auch aus vollem Tempo heraus kann man den Ball mit viel Spin in den Strafraum flanken. Das präzise Ballgefühl kommt beim Flanken sehr gut zur Geltung.

Laufen
Ein explosiver Antritt ist mit dem adidas adizero F50 garantiert. Er überzeugt mit seiner Leichtigkeit und erinnert an einen Sprintschuh. Beim normalen Joggen fühlt er sich ebenfalls sehr gut und leicht an.

Test: adidas F50 adizero - das Fazit

Mit 160 Gramm ist der F50 adizero der leichteste Schuh von adidas und das macht sich auch auf dem Platz bemerkbar. Beim Sprint ist das geringe Gewicht ein absoluter Vorteil, beim Schießen überzeugt der Schuh ebenfalls durch ein präzises Ballgefühl. Der Tragekomfort und die Passform könnten etwas besser sein. Der adizero F50 ist ein Schuh für schnelle, dribbelstarke Angreifer oder Außenbahnspieler, die auf einen guten Abschluss und eine präzise Flanke setzen.

ZEUGWART-Wertung: Der adizero F50 hat die Tester beim Schießen und Sprinten am meisten überzeugt. Er bekommt etwas Abzug im Tragekomfort und in der Passform. Trotzdem gehört der Schuh auf jeden Fall zu den besten Schuhen von adidas. Deshalb bekommt der adidas adizero F50 4 ZEUGWART-Bälle.

Der Fußballschuh von Philipp Lahm im Test: adidas adipure 11pro

Alle adidas-Fußballschuhe der Weltmeisterschaften seit 1954

Fußballschuh-Test: Nike Magista

Fotostrecke: Der Nike Magista im ZEUGWART-Test

28 Bilder
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis
Nike Magista Zeugwart Test Foto: Gerteis

Fußballschuh-Test: Nike Mercurial Superfly IV

07.07.2014
Autor: Sven Schimmel
© outdoor