Hightech vs. Historie: So sahen die adidas Fußballschuhe anno 1925 aus

Zwischen den ersten in Muttis Waschküche gefertigten Fußballschuhen und den heutigen Hightech-Modellen liegen fast 90 Jahre. ZEUGWART beleuchtet die bewegte Fußballschuh-Historie von adidas.

Fotostrecke: Die Geschichte der adidas Fußballschuhe

62 Bilder
Zeugwart Fußballschuh adidas Historie Foto: adidas AG/ Studio waldeck
Zeugwart Fußballschuh adidas Historie Foto: adidas AG/ Studio waldeck
Zeugwart Fußballschuh adidas Historie Foto: adidas AG/ Studio waldeck

Es klingt fast etwas zu romantisch, um wahr zu sein, hat sich dennoch so zugetragen: Anfang der 1920er-Jahre fertigten die „Gebrüder Dassler“, Adolf und Rudolf, in der Waschküche ihrer Mutter speziell auf unterschiedliche Sportarten zugeschnittene Schuhe. So entstand 1925 auch der erste Fußballschuh, dessen Konstruktion an zeitgenössische englische Modelle angelehnt war.

Nach dem zweiten Weltkrieg sollten sich die beiden Brüder zerstreiten – Adolf „Adi“ Dassler gründete 1949 das heutige Unternehmen adidas. Die Fußballschuhe mit den seit damals signifikanten drei Streifen gehörten schnell zum wichtigsten Teil der Produktpalette.

Fußballschuh der WM 1954 verhilft zu Weltruhm

Viele Sporthistoriker sind sich sicher, dass der Erfindergeist von Adi Dassler maßgeblichen Anteil am „Wunder von Bern 1954“ hatte. Das Modell „Argentinia“, das die deutschen Spieler um Fritz Walter und Co. trugen, verfügte über schraubbare Polyamid-Stollen statt der bis dato verwendeten genagelten Lederstollen. Zudem war er dank seines niedrigeren Schnittes deutlich leichter als die Fußballschuhe der Konkurrenz.

 

Zeugwart Fußballschuh adidas Historie
Foto: adidas AG/ Studio waldeck Der berühmte erste Fußballschuh mit Schraubstollen zum "Wunder von Bern".

In den folgenden Jahren entwickelte adidas diese Idee fort: Die Fußballschuhe erhielten eine immer niedrigere Passform. Eine weitere Innovation war die Entwicklung von Kunststoffsohlen, die im Vergleich zur Ledersohle bei Nässe Vorteile boten. Bereits in den 1960er-Jahren kümmerte sich adidas um die besonderen Belange seiner frühen „Stars“. So erhielt der an der Achillessehne verletzte Uwe Seeler 1966 einen eigens von Adi Dassler konstruierten Spezialschuh mit einer Schnürung an der Ferse. Seinen letzten Fußballschuh gestaltet Adi Dassler in seinem Todesjahr 1978. Der „World Cup 1978“ verfügte erstmals über zwei verschieden harte Kunststoffe auf der Sohle.

 

Zeugwart Fußballschuh adidas Historie
Foto: adidas AG/ Studio waldeck 1982 wird mit dem "Copa Mondial" Fußballschuh ein Klassiker geboren.

Zeitlose Klassiker

1982 erscheint der „Copa Mundial“ Nocken-Fußballschuh. Bis heute wird er von adidas in verschiedenen Retro-Varianten neu aufgelegt. 1994 warten die Herzogenauracher mit der Veröffentlichung des ersten „Predator“ auf. Schon Adi Dassler hatte die Idee, dass sich durch Besätze am Schaft zusätzlicher Grip zwischen Schuh und Ball erzeugen lässt. Bei der Weltmeisterschaft in den USA wird diese Vision durch schuppenartige Gummiaufsätze auf dem Obermaterial Realität. Bis heute hat adidas den Fußballschuh Predator fortentwickelt – unter anderem sollte Zinedine Zidane mit ihm die Weltmeisterschaft im eigenen Land 1998 erringen.

Es kommt Farbe ins Spiel

Mit Beginn des neuen Jahrtausends gestaltet auch adidas seine Fußballschuhe immer ausgefallener und bunter. So erscheint zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland das Modell „+f50tunit“, ein besonders leichter Fußballschuh, der dank verschiedener Sohlen und Einlagen auf die Bedürfnisse seines Träger zugeschnitten ist. Diese Idee spinnt adidas weiter fort - unter anderem in den verschiedenen Silos „Predator“, „adipure“ oder „adizero“. Aktuelles Beispiel für immer individuellere Schuhe ist die für die WM 2014 in Brasilien in diesem Jahr erscheinende Samba-Kollektion von adidas.

Jüngst veröffentlichte der Fußballschuh-Hersteller seine neuesten Ideen: Gestrickte Fußballschuhe. Während der adidas Samba primeknit bereits auf dem Markt ist – unter anderem von Luis Suarez der Öffentlichkeit präsentiert – soll noch im Laufe des Jahres das Modell primeknit FS erscheinen, ein Hybrid aus Socke und Fußballschuh.

24.03.2014
Autor: Benjamin Brumm
© outdoor