Funktionsunterwäsche im Test

Testbericht: Kari Traa Svala


Zur Fotostrecke (39 Bilder)

Kari Traa Svala
Foto: Benjamin Hahn

 

Tested on Tour 2015
Foto: outdoor

 

buck mini spitfire messer
Foto: Hersteller

 

Foto: Boris Gnielka

 

Foto: Hersteller
Damenwahl: Die Funktionswäsche Svala von Kari Traa überzeugt auf ganzer Linie.

Was uns gefällt

  • sehr gutes Hautgefühl
  • super Klimaregulierung
  • kurze Trockenzeit
  • hervorragender Schnitt

Loading  

Mit der Damen-Funktionswäschelinie Svala ist dem norwegischen Hersteller Kari Traa ein großer Wurf gelungen. Das liegt vor allem an der verwendeten Fasermixtur mit einem hohen Anteil an Dri-Released-Polyester (84 %), das für einen seidenweichen Griff und schnelle Trockenzeit sorgt. Ein elfprozentiger Wollanteil erhöht sowohl die Wärmeleistung als auch den Kuschelfaktor, die verbleibenden fünf Prozent Elasthan sind für einen körpernahen Sitz zuständig.

Diese drei Materialien spielen auch deshalb so gut zusammen, weil sie an unterschiedlichen Körperzonen zum Einsatz kommen. So wird etwa der Achselbereich gekühlt, die dem Wind ausgesetzte Vorderseite hingegen warm gehalten. Auch der Schnitt überzeugt: Die Hose sitzt, wo sie soll, das Hemd fällt sowohl an den Ärmeln als auch am Rumpf angenehm lang aus, und der Zip-Kragen engt weder ein, noch lässt er zu viel Luft an den Hals. Kurzum: eine top Allroundwäsche fürs ganze Jahr.

Technische Daten des Kari Traa Svala

Typ: Funktionsfaser
Preis: 77/55 Euro
Sonstiges : Wollanteil 11 %
Sonstiges : über 5 Monate ausprobiert.

29.07.2015